Pfarrer Weber, Dechant, schreibt:

Auf ein Wort...

Neu: Abenteuerlust und Zusammenhalt


 

Beichtzeiten


„Beichten macht leicht und froh!“
Beichtgelegenheit jeden Samstag um 09.15 Uhr (nach der Eucharistiefeier) in der St. Elisabethkirche. Beichtgespräche und Seelsorgsgespräche auch nach Vereinbarung.
Vor den Hochfesten und in geprägten Zeiten gibt es einen eigenen Plan für die vielfältigen Beichtzeiten.

Aktuelles


Hier erhalten Sie die neuesten Informationen aus unserer Pfarrgemeinde:


 
 

Pastoralverbund

RIP

Requiem und Beerdigung von Pfarrer Monsignore GR Konrad Meilinger

Überwältigende Teilnahme bei den Trauerfeierlichkeiten von Pfarrer Konrad Meilinger

Hoher Besuch aus Fulda war anlässlich der Beerdigung von Monsignore Pfarrer Konrad Meilinger angereist:
Weihbischof Karl-Heinz Diez zelebrierte das vom Kirchenchor und vielen Messdienern begleitete feierliche Requiem in der Sankt-Elisabeth-Kirche zusammen mit zahlreichen Priestern und Diakonen aus dem ganzen Bistum und unter großer Beteiligung von Gläubigen aus den Wirkungsbereichen des beliebten Seelsorgers. Diez erinnerte an die jahrzehntelange Wirkungszeit auf der Hohen Tanne, wo Meilinger im Zentrum in der Amselstraße die dortige Gemeinde fast fünfzig Jahre zu „einem Ort des Glaubens und der gelebten christlichen Gemeinschaft machte“ und hob den besonderen Einsatz für die Ständigen Diakone im Bereich Hanau und im Bistum Fulda hervor. Dem Dank schloss sich auch der Sprecher des Pfarrgemeinderates Ludwig Borowik an. Aus dem schulischen Bereich – Meilinger war über vier Jahrzehnte Oberstudienrat an der Hanauer Ludwig-Geisler-Schule – waren mit Schulleiter Dr. Kurt Herget viele ehemalige Schüler und Lehrerkollegen gekommen.
Im Ruhestand kümmerte sich Geistlicher Rat Meilinger besonders um die Kranken im St. Vinzenz-Krankenhaus und im Hanauer Hospiz. Er war geistlicher Begleiter der Studentenverbindung Unitas, von der zahlreiche Bundesbrüder anwesend waren.
Von der St. Elisabeth-Kirche aus begleitete ein großer Trauerzug – unter Polizeigeleit - den Sarg zum Kesselstädter Friedhof, wo Dechant Andreas Weber die Beisetzung vornahm.