Pfarrer Andreas Weber, Dechant:

Auf ein Wort...

Neu : Zu Pfingsten


 

Beichtzeiten generell

„Beichten macht leicht und froh!“

Beichtgelegenheit jeden Samstag ab 17.00 Uhr (vor der Eucharistiefeier) in der St. Elisabethkirche. Beichtgespräche und Seelsorgsgespräche auch nach Vereinbarung.
Vor den Hochfesten und in geprägten Zeiten gibt es einen eigenen Plan für die vielfältigen Beichtzeiten.

 

Aktuelles


Hier erhalten Sie die neuesten Informationen aus unserer Pfarrgemeinde:

Terminplan Firmung:

Bitte informieren Sie sich bitte unter:

Zu aktuellen kirchenmusikalischen Veranstaltungen informieren Sie sich bitte unter:

Zu aktuellen Terminen des Bibel-und Gebetskreises informieren Sie sich bitte unter:

Termine Kleinkindergottesdienste:

Bitte informieren Sie sich unter :

 
Bildergalerie

Gründungsgottesdienst St. Klara und Franziskus

Neues Reliquiar mit Reliquien von Klara und Franziskus

Künstlerische Glanzleistung

Anlässlich der Gründungsgottesdienstes der neuen Katholischen Pfarrei St. Klara und Franziskus Hanau und Großkrotzenburg wurden erstmals die Reliquien der Heiligen Klara und Franziskus in der Stadtpfarrkirche Mariae Namen in einem neuen von Künstler Ralf Auerbach aus Flieden gefertigtes Reliquiar den Gläubigen der neuen Pfarrei gezeigt.

Klara und Franziskus wurden von den Gläubigen als Patronin und Patron für die neue Pfarrei gewählt. Die Reliquien waren seit Jahrhunderten im Besitz des Fuldaer Bischof und wurden jetzt der Pfarrei zur Verfügung gestellt.

Das Reliquiar zeigt die Attribute (Erkennungszeichen) der Heiligen Klara und des Heiligen Franziskus. Eine Lilie - Symbol für die Heilige Klara - als Reliquienkapsel über einem „Franziskuskreuz“ aus Olivenholz, umspannt von angedeuteten Notenlinien mit dem Sonnengesang des Franziskus.

In einer Betrachtung dazu heißt es:

„Der Sonnengesang preist die Schöpfung und wurde von Franziskus in großer Not verfasst. Er preist nicht nur die Schönheit und dankt Gott dafür, sondern fordert uns auch heraus in unserem Verhalten zur Welt.

In großer Bedrängnis die Schönheit der Schöpfung erkennen, darin die Größe und Güte Gottes preisen und daraus Kraft und Zuversicht für die Zukunft zu schöpfen ist gerade heute aktuell wie selten.

In der Not das Gute sehen und positiv die Zukunft anzunehmen, ist es auch, was Klara und Franziskus verbindet und uns heute als Vorbild leiten kann!“

Bischof Dr. Michael Gerber ermutigte die Gläubigen mit dem historischen Aufruf des Heiligen Franziskus „Geht in die Stadt!“ zu einem neuen Aufbruch im Hinblick auf die Verkündigung des Evangeliums in Großkrotzenburg und Hanau: „Nicht für den Tresor sind diese Reliquien bestimmt, sondern für das Hinausgehen zu den Menschen hier vor Ort, zu den Menschen in Freude und Not. Klara und Franziskus begleiten Euch im Glauben!“, so Bischof Gerber.

(Bitte beachten Sie: Die Reihenfolge der Bilder ist nicht chronologisch!)