Pfarrer Andreas Weber, Dechant:

Auf ein Wort...

Neu: Trost


 

Beichtzeiten generell

„Beichten macht leicht und froh!“
Beichtgelegenheit jeden Samstag um 09.15 Uhr (nach der Eucharistiefeier) in der St. Elisabethkirche. Beichtgespräche und Seelsorgsgespräche auch nach Vereinbarung.
Vor den Hochfesten und in geprägten Zeiten gibt es einen eigenen Plan für die vielfältigen Beichtzeiten.

Aktuelles


Hier erhalten Sie die neuesten Informationen aus unserer Pfarrgemeinde:


 
 

Pastoralverbund

Willkommen auf dem

Internetportal der Katholischen Kirchengemeinde

St. Elisabeth, Hanau

(auch für Mittelbuchen und Wachenbuchen)



*** Neu hier? Zugezogen? Einsam? *** Neu hier? Zugezogen? Einsam? *** Neu hier? Zugezogen? Einsam? ***


-------------------------------------


-------------------------------------

 

Interessant! Aktuell!

Liebe Schwestern und Brüder,
ich lade Sie sehr herzlich zu einem geistlichen Impulsvortrag am Mittwoch,
den  19.02.20  um 19.30 Uhr in das Pfarrer Karl-Schönhals-Haus der Pfarrei
St. Elisabeth ein. Der Impuls wird nicht nur auf die Pilgerreise nach Polen vorbereiten, sondern auch für Sie einen geistlichen Gewinn bringen.
Der Blick wird auf drei Heilige der jüngeren Kirchengeschichte gerichtet sein: die heilige Schwester Faustyna Kowalska, die hl. Edith Stein und den hl. Papst Johannes Paul II. Wenn es Sie interessiert, was diese drei Heiligen mit Ihrer Spiritualität im Alltag zu tun haben, sind Sie herzlich willkommen.
Auf einen geistlichen Abend mit Ihnen freue ich mich,
Ihr Philipp Schöppner

 

Ooh, da ging's wieder hoch her!

Schlaraffenland für Narren in St. Elisabeth

 

Bei der sehr gut besuchten Faschingssitzung unserer Pfarrei wurden wieder viele Tränen gelacht. Pfarrer Andreas Weber - komplett in Grün gekleidet - begrüßte die Narrenschar: „Ja, da guckt ihr! Ich komme gerade von Ir(r)land. Wohin man dort blickt: alles ist Grün!“ - Protokoller Ludwig Borowik spannte seinen kritischen Rückblick auf das Gemeindeleben vom ersten Besuch des neuen Bischofs von Fulda in St. Elisabeth („Der war nach seiner Ernennung ganz schnell hier!“) über viele Ereignisse in unserem Dekanat und unserer Pfarrei bis zum aktuellen Coronavirus. „Da kam jetzt doch die Empfehlung, sich beim Friedensgruß im Gottesdienst nicht mehr die Hand zu reichen, sondern sich nur noch zuzunicken. Dabei haben wir doch am Eingang der Kirche unser Weihwasser, das uns reinigt und schützt...!“ - Elfie Rupp berichtete dann unter viel Gelächter von ihren Erlebnissen und Nöten als Angestellte im Pfarrbüro, bevor Pfarrer Weber als biederer „Arbeitsloser“ auf der Suche nach  Arbeit ein modernes Job- , pardon: „German Employment Center“ aufsuchte und dort auf einen Helfer (Philipp Schöppner) traf, der sprachlich aus einer ganz anderen Welt kam. Was sich da an Sprachschwierigkeiten und Missverständnissen entwickelte, ließ kein Auge trocken! - Viel Situationskomik provozierte auch der „militärische Drill Instructor“ (Hagen Neidhard), nach dessen Kommandos einfache Bewegungen synchron – mal in Zeitlupe, mal schnell – durchgeführt wurden. Akteure wie Zuschauer hatten dabei viel Spaß. Als „Wanderer auf der Suche nach dem Zukunftsweg“ (Hans Burster) und „Kirchendiener“ (Johannes Buchfelder) bekamen dann zwei Urgesteine unserer Gemeindefastnacht mit der ihnen eignen Komik wieder viel Szenenapplaus. Komplett wiederholen mussten Nathalie Neidhart und Simon Buchfelder ihr in bestem Fränkisch vorgetragenes Musiktheater „Mir zwoa ghörn zsamm“. Da wurden erneut viele Tränen gelacht. Mit dem Vortrag des „Nachtwächters von Kesselstadt“ von Hans Burster, der sehr humorvoll auch den Abend moderiert hatte, endete das Programm, bevor der mit Schunkeln und Mitmachtänzen aufgelockerte Abend mit gemeinsamem Gesang und flotten Tanzmelodien ausklang.

 

Ehrung

Teilnehmer der 72-Stunden Aktion bei Oberbürgermeister Claus Kaminski

 

Die Teilnehmer der 72-Stunden-Aktion wurden  zum Treffen mit dem Schirmherrn der Aktion, OB Claus Kaminsky, ins Rathaus geladen. Alle Gruppen aus dem Hanauer Raum konnten ihr Projekt kurz – in ihren grünen T-Shirts und mit einigen Fotos - vorstellen. OB Kaminsky dankte den Teilnehmern sehr dafür, dass sie an unterschiedlichsten Stellen die Welt ein wenig schöner / besser gemacht haben und würde die Schirmherrschaft jederzeit wieder gerne übernehmen. Einen  Hanau-Schlüsselanhänger bekamen alle als Erinnerung. 

 

Pilgerfahrt nach Polen

 

Pfarrer führt Messdiener auf's Glatteis

Winterspaß  auf der Hanauer Eisbahn

Messdiener ziehen ihre Bahnen im Flutlicht

 

Intensiv nutzten unserer Messdiener die  Eis-Arena auf dem Hanauer Marktplatz für Spaß auf dem Eis bei winterlichen Temperaturen. Bei grünem, rotem, weißem und blauen Flutlicht erlebte die Gruppe mit ihren Gruppenleitern viel Freude bei der Bewegung auf der kalten Oberfläche. Manch einer fühlte sich schon sicher für Pirouetten  und gekonntes Gleiten, andere nutzten die Gelegenheit lieber erstmal zum vorsichtigen Üben.

Zumindest hatten alle viel Spaß auf der glatten Oberfläche.

 

Halbzeit der Erstkommunionvorbereitung in Miltenberg


Kesselstädter Kommunionkinder auf großer Fahrt

 

Ungefähr in der Halbzeit der Erstkommunionvorbereitung  unternahmen  die Erstkommunionkinder der Kesselstädter Pfarrgemeinde St. Elisabeth mit ihrer Gemeindereferentin Margit Lavado , den  Katecheten  Marco Taranto, Philipp Schöppner und  den Jugendleitern  Anja Golla,  Leon Herget, Klara Huzu,  Mattis Muß und Julius Vitzthum eine Wochenendfahrt nach Miltenberg. Dort wurden nicht nur das religiöse Wissen und die Praxis vertieft, sondern es gab ebenso viel Zeit für Spaß ,  Spiel und Musik  im Jugendhaus und unterwegs in der schönen Innenstadt  Miltenberg  am Main. Viele Kinder haben dort neue Freundschaften geknüpft und erinnern sich gerne an die Highlights der Freizeit mit Stadtrallye, Nachtwanderung, Filmabend, Gottesdienst, gemeinsamem   Singen , toller Unterkunft und vielem mehr. So gestärkt und gut vorbereitet freuen sich die Kinder nun auf das Fest ihrer Erstkommunion am Weißen Sonntag im April…

 

Frieden! Im Libanon und weltweit“ - Die Sternsinger waren (ökumenisch) unterwegs

 

Das neueste "Aktuell" noch nicht gelesen?

 
 

Neues vom Bistum Fulda

Für Interessierte:

Im folgenden Link finden Sie wichtige Informationen zum Finanzstatus des Bistums Fulda.

Wichtiges aus der Pfarrei

 
Neuigkeiten...Neuigkeiten....Neuigkeiten

(Unter anderem finden Sie hier unzählige Startseiten aus der Vergangenheit!)


 
Unsere Gemeinde im Film

 Unsere Pfarrkirche

Über Dir geht die Sonne auf
Alleine
Stehst du da – Anmutig
Du spürst das Herz der Gemeinde
In deinem corpus pochen
Deine Augen erblicken ein
Farbenmeer von Gesichtern, Geschichten
Deine Ohren hören die hallenden
Loblieder und Dankeshymnen
Du atmest Frohsinn
Glückseligkeit tief in Dich ein
Durch Deine Adern fließt
Der tiefe Glaube, die Liebe zu Gott
Ein halbes Jahrhundert
Botest Du Gläubigen
Unter deinem warmen Mantel
Schutz und Geborgenheit
Warst Du Haus für Gottes Gegenwart
Über Dir geht die Sonne unter
Zusammen
Stehen wir da – Verbunden

 

Immer auf dem letzten Stand!

Die letzte Ausgabe unserer Zeitschrift  "aktuell"  gibt es hier zum Herunterladen:

 
 

Bistumspatron Bonifatius

Das Bonifatiuslied im Internet hören.