Pfarrer Weber, Dechant, schreibt:

Auf ein Wort...

Neu: Weihnachtsgedanken: Sehnsucht nach daheim


 

Beichtzeiten generell

„Beichten macht leicht und froh!“
Beichtgelegenheit jeden Samstag um 09.15 Uhr (nach der Eucharistiefeier) in der St. Elisabethkirche. Beichtgespräche und Seelsorgsgespräche auch nach Vereinbarung.
Vor den Hochfesten und in geprägten Zeiten gibt es einen eigenen Plan für die vielfältigen Beichtzeiten.

Aktuelles


Hier erhalten Sie die neuesten Informationen aus unserer Pfarrgemeinde:


 
 

Pastoralverbund

Willkommen auf dem

Internetportal der Katholischen Kirchengemeinde

St. Elisabeth, Hanau

(auch für Mittelbuchen und Wachenbuchen)



*** Neu hier? Zugezogen? Einsam? *** Neu hier? Zugezogen? Einsam? *** Neu hier? Zugezogen? Einsam? ***

********** Herzliche Einladung an Jung und Alt! ********

 

Winterfreuden

 
 

Winterspaß auf der Hanauer Eisbahn

 Messdiener ziehen ihre Bahnen im Flutlicht
Intensiv nutzten unserer Messdiener die Eis-Arena auf dem Hanauer Marktplatz für Spaß auf dem Eis bei winterlichen Temperaturen. Bei grünem, rotem, weißem und blauen Flutlicht erlebte die Gruppe mit ihren Gruppenleitern viel Freude bei der Bewegung auf der kalten Oberfläche. Manch einer fühlte sich schon sicher für Pirouetten und gekonntes Gleiten, andere nutzten die Gelegenheit lieber erstmal zum vorsichtigen Üben.
Zumindest hatten alle viel Spaß auf der glatten Oberfläche.
Das Foto zeigt die 22-köpfige Gruppe auf der Eisfläche, stimmungsvoll mit dem beleuchteten Altstädter Rathaus im Hintergrund

 

Ein Souvenir aus dem Alten Jahr: Unser Chor im vollen Einsatz in Mariae Namen.

 

Es war wieder soweit: Besuch aus dem Morgenland!

Ein Nachklang von Weihnachten

Die Heiligen drei Könige

Unsere Sternsingeraktion 2018 fand am Sonntag, den 14.01.2018 statt. Unzählige Wohnungen wurden besucht. Lieder wurden gesungen, schöne Texte vorgetragen und die Zimmer dufteten nachher intensiv nach Weihrauch. Ein ganzes Jahr lang erinnert die Kreideschrift über der Eingangstür "20 * C + M + B  + 18" an den hohen Besuch!

 

Schon wieder rege Reisetätigkeit

„Nimm mich mit Kapitän, auf die Reise…!

 

Ein alter Shanty (Seemannslied) kommt einem bei diesem Schnappschuss in den Sinn.

Es zeigt die zehn Jugendlichen aus unserer Pfarrei, die sich zu Jahresbeginn mit Kapitän Jan Pawel Windhövel auf große Fahrt nach Hamburg machten und vom heimischen Schiff auf dem Kirchplatz das Ziel schon mal in Augenschein nahmen.

Gute Aussichten und Blick nach vorne! Auch ins Neue Jahr 2018.

Das Abschiedsfoto strahlt Zuversicht aus. Und manchen Eltern fällt vielleicht als Shanty auch der Titel ein:  „Junge, (Mädel) komm bald wieder, bald wieder  -  nach Haus‘

 
 

Plätzchenduft erfüllt das ganze Haus und den Kirchplatz

Unsere Messdiener beteiligten sich an der Aktion „Kinder helfen Kindern und ich bin dabei!“ mit „echten“ Schokoladen-Nikoläusen (Bischof Nikolaus aus Myra mit Bischofsstab und Mitra) und Bergen von Plätzchen in vielen Variationen, die mit Freude und Liebe bis in die Abendstunden hinein im Gemeinde- und im Pfarrhaus gebacken wurden. Viele Messdiener waren beteiligt mit den Gruppenleitern und einigen Müttern. Der Reinerlös der Aktion (320,-- € ) ist für Kinderprojekte in den armen Ländern bestimmt. Indien in Asien steht in diesem Jahr im Mittelpunkt.

 

„Auf der Suche nach… Jesus gefunden“ - Eindrucksvolles Krippenspiel am Heiligen Abend.

 

Ein altes Buch aus junger Feder in Kesselstadt


Mit einem eindrucksvollen Krippenspiel haben unsere Kinder und Jugendlichen am Nachmittag des Heiligen Abends das christliche Weihnachtsfest eröffnet.
In der festlich geschmückten Kirche gelang es den 24 Krippenspielkindern, die alte Botschaft in voller Tiefe in unsere Zeit zu holen und die unzähligen anderen Kinder und die erwachsenen Begleitpersonen in der überfüllten Kirche in den Bann des Weihnachtsgeschehens zu holen. Der Jugendliche Leon Herget Foto oben), selbst jahrelang erfahrener Krippenspieler, hatte in diesem Jahr das Buch selbst geschrieben und gemeinsam mit Andrea Herget und Susanne und Mattis Muß die Regie geführt. In die Rahmenhandlung von drei modernen Kindern, die auf der Suche nach einem Pokemon sind und durch die Engel zum Weihnachtsgeschehen finden, baute der junge Regisseur die biblische Geschichte von Jesu Geburt ein: Ein altes Buch aus junger Feder.
„So wie ich, könnt auch ihr diese Kind finden und in eurem Herzen tragen!“, so begrüßte der Hirte Luca das Jesuskind. „Dieses Kind will Herr und König eures Lebens sein!“, rief der Heilige Josef den Besuchern zu und brachte damit die Sehnsucht der Menschen nach Frieden – ganz aktuell angesichts von Terror und Gewalt - auf den Punkt.
Einige Spieler wurden in Kesselstadt für langjähriges Mitwirken ausgezeichnet.
Dechant Andreas Weber überreichte Andrea Herget (Regie) für zehnjährige, Leon Herget, Mattis Muß, Jakob Ziegler und Susanne Muß (Regie) für achtjährige, Luca Herget für sechsjährige, Amalia Maixner und Anja Golla für fünfjährige Teilnahme eine Urkunde und dankte damit für die Treue und Fachkompetenz. Immerhin: Bei den Jüngeren ist das mehr als die Hälfte oder sogar zwei Drittel ihres Lebens. Schon zum sechsten Mal übernahm der junge Kirchenmusiker Jan Pawel Windhövel die musikalische Gesamtleitung. 
Foto ganz oben
Vierundzwanzig Kinder zogen die Gläubigen in Kesselstadt zeitgemäß und aktuell in den Bann des Weihnachtsgeschehens
.

 Foto Mitte : Die Heilige Familie mit einem Hirtenjungen von jungen Darstellern verkörpert: “Bringt den Frieden in die Familie!“


.

 

Das neue "Weihnachts-Aktuell" noch nicht gelesen?

 


 
 

(Anzeige) Information...

Neues vom Bistum Fulda

Für Interessierte:

Im folgenden Link finden Sie wichtige Informationen zum Finanzstatus des Bistums Fulda.

Wichtiges aus der Pfarrei

 
Neuigkeiten...Neuigkeiten....Neuigkeiten

(Unter anderem finden Sie hier unzählige Startseiten aus der Vergangenheit!)


 
Unsere Gemeinde im Film

 Unsere Pfarrkirche

Über Dir geht die Sonne auf
Alleine
Stehst du da – Anmutig
Du spürst das Herz der Gemeinde
In deinem corpus pochen
Deine Augen erblicken ein
Farbenmeer von Gesichtern, Geschichten
Deine Ohren hören die hallenden
Loblieder und Dankeshymnen
Du atmest Frohsinn
Glückseligkeit tief in Dich ein
Durch Deine Adern fließt
Der tiefe Glaube, die Liebe zu Gott
Ein halbes Jahrhundert
Botest Du Gläubigen
Unter deinem warmen Mantel
Schutz und Geborgenheit
Warst Du Haus für Gottes Gegenwart
Über Dir geht die Sonne unter
Zusammen
Stehen wir da – Verbunden

 

Immer auf dem letzten Stand!

Die letzte Ausgabe unserer Zeitschrift  "aktuell"  gibt es hier zum Herunterladen:

 
 

Bistumspatron Bonifatius

Das Bonifatiuslied im Internet hören.