Pfarrer Weber, Dechant, schreibt:

Auf ein Wort...

Neu: Zum Erntedank: "Sei unser Gast"


 

Beichtzeiten generell

„Beichten macht leicht und froh!“
Beichtgelegenheit jeden Samstag um 09.15 Uhr (nach der Eucharistiefeier) in der St. Elisabethkirche. Beichtgespräche und Seelsorgsgespräche auch nach Vereinbarung.
Vor den Hochfesten und in geprägten Zeiten gibt es einen eigenen Plan für die vielfältigen Beichtzeiten.

Aktuelles


Hier erhalten Sie die neuesten Informationen aus unserer Pfarrgemeinde:


 
 

Pastoralverbund

St. Elisabeth

Die Messdiener

 

Eine bunte Truppe

Der Messdienergruppe der Pfarrei St. Elisabeth in Hanau-Kesselstadt gehören derzeit an die 72 junge Menschen zwischen 9 und 20 Jahren an. Sie engagieren sich im Dienst am Altar, pflegen aber auch intensiv die Freundschaft. So treffen sie sich regelmäßig jede Woche zum Reden, Spielen und Informationsaustausch im Pfarrer-Karl-Schönhals-Haus, Kastanienallee 68. Zwischendurch stehen Ausflüge auf dem Plan, die bis nach Rom führen können (Siehe Bildergalerie)! Wir laden herzlich Jungen und Mädchen ab 9 Jahren zum "Schnuppern" ein! Ihr werdet überrascht sein! Die Messdiener treffen sich immer dienstags (ausgenommen in den Ferien) von 16.30 bis 17.30 Uhr. Oder kommt doch erst mal zum Sonntagsgottesdienst und schaut anschließend in der Sakristei vorbei! Hier können sich auch Eure Eltern informieren.

 

.Hanauer Jugendliche bei der Internationalen Messdienerwallfahrt in Rom dabei
Unsere Messdiener berichten von dem Mega-Event unserer St. Elisabethkirche
Papst beachtet das Hanauer Transparent


Ein überwältigendes Mega-Erlebnis der internationalen Weltkirche hatten unsere Jugendlichen gemeinsam mit Kaplan Bien Buy-Trong kürzlich in Rom bei ihrer Teilnahme an der Internationalen Messdiener-Wallfahrt in Rom..

In der St. Elisabeth-Kirche nutzten sie jetzt die Gelegenheit, den Daheimgebliebenen und der ganzen Gemeinde von ihren Erfahrungen und Erlebnissen zu berichten – und das in freier Rede - kurzweilig und pfiffig erheiterten sie die Zuhörer auch mit so mancher Anekdote.

Mit insgesamt zehn Bussen waren sie gemeinsam mit 600 anderen Jugendlichen aus dem ganzen Bistum Fulda für eine Woche in die Heilige Stadt aufgebrochen. Dort trafen sie mit Messdienern – fast 90.000 waren angereist - aus der ganzen Welt zusammen. Im Vordergrund standen die Gemeinschaft und der Austausch mit den internationalen Altersgenossen: Die Jugendlichen zeigten sehr anschaulich bedruckte Tücher und anderer kleine Trophäen, die sie mit den Gleichaltrigen aus den anderen Ländern getauscht hatten.

Neben frohen Gottesdiensten, der Besichtigung der Hauptkirchen, des Kolosseums, des Forum Romanum. der Katakomben - natürlich auch der Eisdielen und Pizzerien - , einer Fahrt zum Meer war der Höhepunkt das große Treffen mit Papst Franziskus auf dem großen Petersplatz. In einer sehr persönlichen Ansprache lobte und würdigte der Papst den Messdienerdienst in den Pfarreien und ermutigte die jungen Leute zu einem christlichen Leben, besonders auch durch seine Antwort auf die Fragen, die ihm fünf Jugendliche stellvertretend stellten.

Vorher nahm er sich viel Zeit, im offenen Papa-Mobil durch die Reihen zu fahren. Die Hanauer Gruppe hatte einen guten Platz ganz vorne. Durch ein bunt bemaltes Transparent mit dem Gruß „St. Elisabeth Hanau grüßt Papst Franziskus!“ gelang es den jungen Hanauern, die Aufmerksamkeit des Papstes auf sich zu ziehen: Als er zum zweiten Mal an ihnen vorüberfuhr, verlangsamte er die Fahrt, zeigte strahlend auf das Plakat, sah die Gruppe intensiv an, hob seinen Daumen und grüßte und segnete sie winkend. Diese Begebenheit ist sogar durch einen kleinen Filmausschnitt als Video dokumentiert und wurde der versammelten Elisabethgemeinde gezeigt, die sich von der römischen Stimmung anstecken ließ und mit großem Applaus beantwortete.

Der von den Jugendlichen mitgebrachte Weihrauch wird die Gemeinde vom Duft her noch lange an das große Ereignis erinnern.

Einer der Teilnehmer meinte: „Wenn man verreist, tut man das nicht für sich allein, sondern auch für die Anderen!“


Bild links: Das Foto zeigt die Kesselstädter Messdienergruppe im Petersdom in Rom mit Kaplan Bien. 
Bild Mitte rechts: „Gruß an Papst“: Dieses Transparent hatten die Jugendlichen mitgebracht, es dem Papst beim Vorüberfahren gezeigt und dadurch die Aufmerksamkeit von Papst Franziskus auf sich gelenkt. Mit gehobenem Daumen und und durch Blickkontakt und Winken grüßte das Kirchenoberhaupt segnend die Gruppe.
 Bild Mitte links: Aufbruchstimmung pur: Daheim vor der St. Elisabeth-Kirche und dem Papst-Transparent und der Messdienerfahne.
Bild rechts: Die Gruppe beim Bericht über die Pilgerfahrt in der voll besetzten St. Elisabethkirche
.

Neues vom Bistum Fulda

Für Interessierte:

Im folgenden Link finden Sie wichtige Informationen zum Finanzstatus des Bistums Fulda.

Wichtiges aus der Pfarrei

 
Neuigkeiten...Neuigkeiten....Neuigkeiten

(Unter anderem finden Sie hier unzählige Startseiten aus der Vergangenheit!)


 
Unsere Gemeinde im Film

 Unsere Pfarrkirche

Über Dir geht die Sonne auf
Alleine
Stehst du da – Anmutig
Du spürst das Herz der Gemeinde
In deinem corpus pochen
Deine Augen erblicken ein
Farbenmeer von Gesichtern, Geschichten
Deine Ohren hören die hallenden
Loblieder und Dankeshymnen
Du atmest Frohsinn
Glückseligkeit tief in Dich ein
Durch Deine Adern fließt
Der tiefe Glaube, die Liebe zu Gott
Ein halbes Jahrhundert
Botest Du Gläubigen
Unter deinem warmen Mantel
Schutz und Geborgenheit
Warst Du Haus für Gottes Gegenwart
Über Dir geht die Sonne unter
Zusammen
Stehen wir da – Verbunden

 

Immer auf dem letzten Stand!

Die letzte Ausgabe unserer Zeitschrift  "aktuell"  gibt es hier zum Herunterladen:

 
 

Bistumspatron Bonifatius

Das Bonifatiuslied im Internet hören.