Pfarrer Andreas Weber, Dechant:

Auf ein Wort...

Neu: Fronleichnam: "Du gehst mit!"



Pfarreientwicklung St. Elisabeth

 

Beichtzeiten generell

„Beichten macht leicht und froh!“

Beichtgelegenheit jeden Samstag ab 17.00 Uhr (vor der Eucharistiefeier) in der St. Elisabethkirche. Beichtgespräche und Seelsorgsgespräche auch nach Vereinbarung.
Vor den Hochfesten und in geprägten Zeiten gibt es einen eigenen Plan für die vielfältigen Beichtzeiten.

 

Aktuelles

Ganz frisch:


Große Spendenaktion für die Chororgel!




Hier erhalten Sie die neuesten Informationen aus unserer Pfarrgemeinde:

Terminplan Firmung:

Ganz aktuell unter:

Zu aktuellen kirchenmusikalischen Veranstaltungen informieren Sie sich bitte unter:

Zu aktuellen Terminen des Bibel-und Gebetskreises informieren Sie sich bitte unter:

Termine Kleinkindergottesdienste:

Bitte informieren Sie sich unter :

 
Bildergalerie 2023

Kaplan Philipp Schöppner verabschiedet sich von St. Elisabeth

Verabschiedung an den Kirchorten seines Hanauer Wirkens

Kaplan Philipp Schöppner sagt nach vier Jahren „Auf Wiedersehen!“


Zum um 1.September 2023 wechselt der Hanauer Kaplan Philipp Schöppner nach vierjähriger Tätigkeit ins Fuldaer Land als Kaplan nach Flieden und Kalbach.

Zunächst war Philipp Schöppner als Diakon in der Kesselstädter Pfarrei St. Elisabeth und mit seiner Priesterweihe im Jahr 2021 als Kaplan in den beiden Pfarreien St. Klara und Franziskus und St. Elisabeth tätig. Hier begleitete er das Zusammenwachsen der der einzelnen Kirchorte auf dem Weg zur Großpfarrei. Schwerpunkte seines Wirkens war die Kinder- und Jugendarbeit, Durch die Spendung der Sakramente, die Feier der Eucharistie und die seelsorgliche Begleitung in allen Altersgruppen, sowie im Religionsunterricht in der Otto-Hahn-Schule und der Heinrich-Heine-Schule war er Initiator und Begleiter vieler Aktivitäten.

In Festlichen Gottesdiensten wurde Kaplan Philipp Schöppner in der Kesselstädter St. Elisabethkirche, in der Stadtpfarrkirche Mariae Namen und in Heilig Geist Lamboy verabschiedet

Die einzelnen Gruppen dankten ihm für seinen unermüdlichen Einsatz mit anerkennenden Worten und mit Erinnerungsgeschenken. Pfarrgemeinderatssprecher Ludwig Borowik und Dechant Andreas Weber überreichten ihm eine geschnitzte Holzfigur der Heiligen Rita als Wegbegleiterin für seinen weiteren Weg, die Messdiener verschiedene Fotobücher und einen „musikalischen“ Schirm in Erinnerung an seinen Einsatz mit seinem Tenorhorn für eine eigene Blaskapelle. Für die „Generation E – Junge Erwachsene“ überreichte Julia Kleiß eine besondere Uhr als Zeichen „für die geschenkte Zeit“.

„Wir wünschen Dir auf Deinem weiteren Weg als Priester weiterhin Deine treue ausstrahlende Glaubensfreude. In Hanau bist Du immer willkommen!“, riefen die Jugendlichen dem scheidenden Kaplan beim Empfang auf dem Kirchplatz in Kesselstadt zu. Schöppner selbst dankte in bewegten Worten: „Sie alle möchte ich im Gebet weiterhin begleiten. Schon jetzt freue ich mich, zu Besuch nach Hanau zu kommen und viele bekannte Gesichter zu treffen!“