Pfarrer Andreas Weber, Dechant:

Auf ein Wort...

Zu Weihnachten: Es muss nicht alles perfekt sein...


 

Beichtzeiten generell

„Beichten macht leicht und froh!“

Beichtgelegenheit jeden Samstag ab 17.00 Uhr (vor der Eucharistiefeier) in der St. Elisabethkirche. Beichtgespräche und Seelsorgsgespräche auch nach Vereinbarung.
Vor den Hochfesten und in geprägten Zeiten gibt es einen eigenen Plan für die vielfältigen Beichtzeiten.

 

Aktuelles


Hier erhalten Sie die neuesten Informationen aus unserer Pfarrgemeinde:

Zu aktuellen kirchenmusikalischen Veranstaltungen informieren Sie sich bitte unter:

Zu aktuellen Terminen des Bibel-und Gebetskreises informieren Sie sich bitte unter:

 
 

Pastoralverbund

Auf der Flucht - Nationalität: Mensch


Die Nachrichten sind voll vom Thema „Flucht“ – in allen Dimensionen und Bereichen.
„Wie können wir helfen?“ – diese Frage erreicht uns in unserer Pfarrei täglich - von Menschen aller Altersstufen: Die Kinder haben sich schon an einer Malaktion des Bistums für Flüchtlingsfamilien beteiligt, die Messdiener und Jugendleiter planen ganz konkret eine Postkartenaktion zur Linderung der Not in Hanau, viele Erwachsene bieten konkrete Hilfe an, für den Erntedanksonntag ist eine große Kollekte für die Hilfe vor Ort angesetzt. Der Pfarrgemeinderat und die Hauptamtlichen im Pastoralverbund planen eine Koordination der Hilfe vor Ort – über die jeweiligen Pfarrbüros in Zusammenarbeit mit einer Koordinatorin der Caritas. Ganz nah dran und ganz konkret tut sich vieles im Moment. Und das ungeachtet der großen Reden und der politischen Entscheidungen.
Bundesweit haben die Bistümer und Gemeinden bereits etwa 100 Millionen Euro an Sondermitteln für die Flüchtlingshilfe bereitgestellt, 800 Unterkünfte mietfrei durch Gemeinden vor Ort, 3000 Hauptamtliche und bis jetzt über 100.000 Ehrenamtliche Mitarbeiter sind deutschlandweit schon im Einsatz.
Hanau und die Region werden dem nicht nachstehen.
Ein wunderbares deutliches Zeichen, dass Hilfe dort geschieht, wo sie gebraucht wird – in einer freundlichen Willkommenskultur aber auch ganz realistisch für die Zeit danach – wenn vielleicht auch andere Stimmen laut werden, Konkurrenzgedanken und Überfremdungsängste – dann ist eine Kultur der Integration wichtig. Auch die Schwierigkeiten gilt es zu benennen: Sprachkurse werden nicht reichen, um die Probleme der Konkurrenz auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt zu beheben.
Nicht Stacheldraht, Wasserwerfer oder Mauern, sondern Brücken, Öffnung und die Vermittlung einer neuen Heimat sind die Instrumente einer modernen Evangelisation, durch die Menschen aus anderen Glaubensrichtungen, anderen Religionen, Hautfarben und Gesichtern durch unsere Hilfe mit der Lebensweise Jesu in Kontakt kommen.
Bei der Bischofskonferenz in Fulda haben die Bischöfe dies spontan zum Top-Thema gemacht – Grundsatzreferate wurden verschoben und ganz konkret Menschen aus der Hilfe und dem Engagement von vor Ort zu „Vortrag“ und Gespräch eingeladen – Ehrenamtliche Helfer, Bürgermeister und Pfarrer – ganz nah dran eben – Konkrete Fachleute der Hilfe.
Das Asylrecht ist ein Menschenrecht. Schon in der Bibel, dem Buch Levitikus, lesen wir:
„Wenn bei Dir ein Fremder in Eurem Land lebt, sollt Ihr ihn nicht unterdrücken. Der Fremde, der sich bei Euch aufhält, soll Euch wie ein Einheimischer gelten und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst; denn Ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen.“ (Lev 19,33-34)
Hochaktuell, meint


Pfarrer Andreas Weber (Dechant)

Neues vom Bistum Fulda

Für Interessierte:

Im folgenden Link finden Sie wichtige Informationen zum Finanzstatus des Bistums Fulda.

Wichtiges aus der Pfarrei

 
Neuigkeiten...Neuigkeiten....Neuigkeiten

(Unter anderem finden Sie hier unzählige Startseiten aus der Vergangenheit!)


 
Unsere Gemeinde im Film

 Unsere Pfarrkirche

Über Dir geht die Sonne auf
Alleine
Stehst du da – Anmutig
Du spürst das Herz der Gemeinde
In deinem corpus pochen
Deine Augen erblicken ein
Farbenmeer von Gesichtern, Geschichten
Deine Ohren hören die hallenden
Loblieder und Dankeshymnen
Du atmest Frohsinn
Glückseligkeit tief in Dich ein
Durch Deine Adern fließt
Der tiefe Glaube, die Liebe zu Gott
Ein halbes Jahrhundert
Botest Du Gläubigen
Unter deinem warmen Mantel
Schutz und Geborgenheit
Warst Du Haus für Gottes Gegenwart
Über Dir geht die Sonne unter
Zusammen
Stehen wir da – Verbunden

 

Immer auf dem letzten Stand!

Die letzte Ausgabe unserer Zeitschrift  "aktuell"  gibt es hier zum Herunterladen:

 
 

Bistumspatron Bonifatius

Das Bonifatiuslied im Internet hören.