Pfarrer Andreas Weber, Dechant:

Auf ein Wort...

Neu: Fronleichnam: "Du gehst mit!"



Pfarreientwicklung St. Elisabeth

 

Beichtzeiten generell

„Beichten macht leicht und froh!“

Beichtgelegenheit jeden Samstag ab 17.00 Uhr (vor der Eucharistiefeier) in der St. Elisabethkirche. Beichtgespräche und Seelsorgsgespräche auch nach Vereinbarung.
Vor den Hochfesten und in geprägten Zeiten gibt es einen eigenen Plan für die vielfältigen Beichtzeiten.

 

Aktuelles

Ganz frisch:


Große Spendenaktion für die Chororgel!




Hier erhalten Sie die neuesten Informationen aus unserer Pfarrgemeinde:

Terminplan Firmung:

Ganz aktuell unter:

Zu aktuellen kirchenmusikalischen Veranstaltungen informieren Sie sich bitte unter:

Zu aktuellen Terminen des Bibel-und Gebetskreises informieren Sie sich bitte unter:

Termine Kleinkindergottesdienste:

Bitte informieren Sie sich unter :

 
Der Gemeindeausflug 2014


Der diesjährige Gemeindeausflug begann mit der Besichtigung des ehemaligen Benediktinerklosters Amorbach, dem heutigen Stammsitz des.( evangelischen ) Hauses Leiningen. ( Ein Foto in einem der Flure erinnert daran, dass 1819 aus ihm die englische Königin Alexandrina Victoria hervorging.) Leider ist derzeit die herrliche Kirche wegen einer „Jahrhundertrenovierung“ total eingerüstet, was wir ja noch gut aus unserer Kirche kennen. Eine künstlerisch bedeutende Maria und Beichtstühle aus dem Kloster wurden s. Zt. vom Fürst von Leiningen der katholischen St. Gangolf Gemeinde für deren Kirche zur Verfügung gestellt und von uns aufgesucht. – Nach einer Fahrt durch den Odenwald und vorbei an Burg Hornberg (Ritter Götz von Berlichingen) ging es neckaraufwärts in das schöne Gundelsheim. Im dortigen „Weinbau Pavillon“ gab´s nicht nur köstliche Weine, sondern auch ein leckeres Mittagessen. - Im nur 10 km entfernten Bad Wimpfen erfuhren wir später bei einer Stadtführung durch die mittelalterlichen Gassen viel Kurzweiliges über diese einst größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen, sahen viele romantische (Fachwerk-) Häuser, Brunnen , Plätze und Gassen. Ein paar Schritte neben dem schmalsten Haus Bad Wimpfens erlebten wir zufällig auch eine beeindruckende „Hochzeitskutsche“, dann das seit kurzem eingerüstete Wahrzeichen der Stadt, den „Blauen Turm“. (- Sein Schieferdach leuchtet in bestimmten Lichtverhältnissen blau; hoch oben wohnt die letzte „Türmerin“ Deutschlands!-) Von dort oben hat man herrliche Rundblicke auf die Stadt und weit über´s Neckartal bis hinüber zur „Götzburg“ Hornberg. Dass Bad Wimpfen bis 1951 eine hessische Enklave in Baden-Württemberg war, bezeugen die Wappen am Wimpfener Rathaus. – In der 1780 gegründeten Privatbrauerei Schmucker im Mossautal mit ihren 16 Bierspezialitäten klang die Fahrt sehr stimmungsvoll aus, zumal Reiseleiter Hans Burster noch einige Überraschungen zu bieten hatte.

 

Wichtig!

Neues vom Bistum Fulda

Für Interessierte:

Im folgenden Link finden Sie wichtige Informationen zum Finanzstatus des Bistums Fulda.

Wichtiges aus der Pfarrei

 
Neuigkeiten...Neuigkeiten....Neuigkeiten

(Unter anderem finden Sie hier unzählige Startseiten aus der Vergangenheit!)


Zu unserem Youtube-Kanal: QR-Code

 
Unsere Gemeinde im Film

 Unsere Pfarrkirche

Über Dir geht die Sonne auf
Alleine
Stehst du da – Anmutig
Du spürst das Herz der Gemeinde
In deinem corpus pochen
Deine Augen erblicken ein
Farbenmeer von Gesichtern, Geschichten
Deine Ohren hören die hallenden
Loblieder und Dankeshymnen
Du atmest Frohsinn
Glückseligkeit tief in Dich ein
Durch Deine Adern fließt
Der tiefe Glaube, die Liebe zu Gott
Ein halbes Jahrhundert
Botest Du Gläubigen
Unter deinem warmen Mantel
Schutz und Geborgenheit
Warst Du Haus für Gottes Gegenwart
Über Dir geht die Sonne unter
Zusammen
Stehen wir da – Verbunden

 

Immer auf dem letzten Stand!

Die letzte Ausgabe unserer Zeitschrift  "aktuell"  gibt es hier zum Herunterladen:

 
 

Bistumspatron Bonifatius

Das Bonifatiuslied im Internet hören.